Einladung zum Musikkabarett
am Sonntag, 11. November 2018 um 16.00 Uhr

„Vielfalt Macht Demokratie – Europa & weiter“

war Titel und Programm der Veranstaltung mit der sich der AK Sozialpolitische Aktivitäten der Beratungsdienste der Arbeiterwohlfahrt München gemeinnützige GmbH an der  1. Langen Nacht der Demokratie am 15.09.2018 in München (mit über 70 Veranstaltungen) beteiligte. Die 1. Lange Nacht der Demokratie fand Bayernweit zeitgleich in 10 Städten und Gemeinden statt.

Die Bandbreite der Demokratiethemen war riesengroß.

Es ging um „Demokratie in Afrika“ (Fadumo & Walter Korn), die „Unterdrückung der Uiguren in China“ (Asgar Can), „Eine Welt ohne Putin“ (Irina Revina Hofmann), aber auch um Diskriminierungserfahrungen von hier lebenden Menschen wegen ihrer dunklen Hautfarbe (Dipama Hamado) oder die Beobachtung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes durch den Verfassungsschutz, von Ernst Grube aus persönlicher Erfahrung berichtet. Ebenfalls der Beitrag von Dr. Stephan Pflaum, Kandidat der neuen Partei „mut“, der über die Situation der „Rainbow Refugees“ berichtete, also von Menschen, die in Bayern wegen der Verfolgung als Homosexuelle Zuflucht bekommen haben oder auch nicht, zeigte, dass unsere Demokratie sehr stolz auf das Erkämpfen demokratischer Rechte sein kann, dass es aber auf den Einzelfall ankommt, ob diese demokratischen Rechte tatsächlich durchgesetzt werden können. Gülseren Demirel, Landtagskandidatin der Grünen, die sich ihre ersten Sporen als Sozialarbeiterin bei der Arbeiterwohlfahrt München verdient hat, richtete ihren Fokus darauf, dass Einsatz zu jeder Zeit notwendig ist, um für eine lebendige Demokratie zu streiten. Hans Kopp, Geschäftsführer bei der AWO München-Stadt, als einer von 25 Teilnehmenden, unterstrich durch seine Anwesenheit die Bedeutung des Themas „Demokratie“ in unruhigen Zeiten für die Arbeiterwohlfahrt München.

Am 21.09.2018 war Welt-Alzheimertag!

Der Welt-Alzheimertag 2018 ist teil der diesjährigen Demenzwoche, die unter dem Motto "Demenz. Dabei und Mittendrin" steht. Dieses Motto soll zeigen, dass Erkrankte zu unserem täglichen Leben dazugehören.

Weltweit sind ca. 46 Millionen Menschen von Demenz betroffen, davon rund 1,7 Millionen Menschen in Deutschland. Alzheimer ist mit 60% die häufigste Erscheinungsform der Demenz. Die Folge ist, dass bei Betroffenen die Gedächtnisleistung nach und nach abnimmt bis der Betroffene schließlich in seiner eigenen Welt lebt. Demenzielle Erkrankungen sind bisher nicht heilbar.

In den gerontopsychatrischen Wohngruppen und im Kompetenzzentrum München Beraten - Wohnen - Pflegen der AWO München-Stadt bieten wir optimale und familiäre Pflege für demente Senior*innen an. Unsere Bewohner*innen in den gerontopsychatrischen Wohngruppen können so trotz ihrer Erkrankung am sozialen Leben teilhaben. Darüber hinaus informieren unsere Berater*innen in den Alten- und Servicezentren (ASZ) Familienmitglieder über Hilfs- und Unterstützungsangebote.

Unsere AWO-Pflegebörse

 

Um Interessenten den Zugang zu unseren Pflegeeinrichtungen, unterstützenden Pflegeangeboten und zu einer umfassenden Beratung  noch leichter zu ermöglichen, haben wir eine AWO-Pflegebörse eingerichtet. Unter www.pflegeplatz-muenchen.de finden Sie einen direkten zusätzlichen Zugang zu unseren Pflegeangeboten.

Einfach und schnell - unsere Belegungsanzeige für freie Plätze im Pflegeheim!

Belegungsanzeige

Auf einem Blick erkennen, ob in meinem Pflegeheim der Wahl ein Platz frei ist ?

Ja, das klappt mit unserer Belegungsanzeige.

Schon bei der Übersicht unserer Einrichtungen kann man auf einem Blick erkennen, ob in der Einrichtung der Wahl auch wirklich ein freier Platz ist.

Jede unserer Einrichtungen aktualisiert die Anzahl der Plätze täglich. Grün bedeutet es ist ein Platz frei und rot signalisiert, dass im Moment keine Aufnahme möglich ist.

Ziel dieses Angebotes ist es, schnelle, umfassende und unbürokratische Hilfe für Pflegeplatzsuchende zu bieten. Denn oft genug geraten Menschen unvermittelt in die Situation, relativ kurzfristig einen Pflegeheimplatz finden zu müssen. Ab sofort kann man mit einem Blick schnell und einfach die Verfügbarkeit  der Pflegeheimplätze sehen und direkt mit den einzelnen Häusern oder mit unserer zentralen Belegung für AWO-Seniorenheime Kontakt aufnehmen.

 

 

Verstärken Sie unser Team!
Verstärken Sie unser Team!
Spenden & Mitglied werden
Spenden & Mitglied werden

Nah an uns dran...

facebook
twitter
facebook
twitter
Aktuelles
Aktuelles
16.12.2018 – Alpenländisches Adventsingen
Wir freuen uns auf das jährliche Alpenländische Adventssingen zur Einstimmung auf die...
26.10.2018 – 40 Jahre Jugendgerichtshilfe
Vor drei Jahren hat sich die Bezeichnung geändert, seit 2015 heißt es jetzt AWO Jugendhilfe im...
26.10.2018 – Airbus Leadership Trainees unterstützen Heroes München
Ottobrun, 16. Oktober 2018

AWO hilft Flüchtlingen

Allgemeine Fragen?
089 / 458 32 - 0

Bei Fragen zu...

...unseren Einrichtungen und Projekten, Veranstaltungen und allgemein zur AWO München-Stadt selbst werden Sie von uns mit dem für Sie passenden Experten verbunden.

AWO-Kindergrippe
AWO-Kindergrippe

Melden Sie Ihr Kind rechtzeitig an!

Die Anmeldungen für unsere Kindertageseinrichtungen erfolgen direkt in der ausgesuchten Einrichtung. Detailierte Beschreibungen zu unseren mehr als 50 Einrichtungen gibt es unter

WIR Das Magazin der AWO Bayern

Die Aktuelle ...

Spannendes und Informatives über die Aktivitäten der AWO in Bayern finden Sie in unserer Mitgliederzeitung.

 

Die vier letzten Ausgaben finden Sie hier

Die Thomas-Wimmer-Stiftung

ist eine im Jahr 2000 gegründete rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Die Arbeiterwohlfahrt München gemeinnützige Betriebs-GmbH und der Verein Projekte für Jugend- und Sozialarbeit e.V. unterstützen die Arbeit der Stiftung.