In der Kreiskonferenz der Münchner Arbeiterwohlfahrt wurde am 3. März 2012 der bis dato Geschäftsführer Jürgen Salzhuber mit einem sehr guten Ergebnis zum neuen Vorsitzenden gewählt und 2016 mit einer Wiederwahl bestätigt. Nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit im operativen Geschäft der Münchner AWO kümmert er sich seither als Vorsitzender um die Verbandsgeschäfte.

Am 10. November 2020 hat nun zum ersten Mal in der Geschichte des Kreisverbandes, der derzeitigen coronabedingten Situation geschuldet, keine Kreiskonferenz sondern eine Briefwahl stattgefunden. Wir waren bundesweit unter den großen AWO-Gliederungen einer der ersten AWO-Verbände, die dieses gesetzlich und satzungsrechtlich legitimierte Verfahren souverän umsetzten.

Jürgen Salzhuber wurde dabei im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Unterstützt wird er hierbei von der Stellvertretenden Vorsitzenden Julia Schönfeld-Knor und  Kurt Damaschke.
Als Beisitzer*innen fungieren Riad El Sabaggh, Ella Engel, Wolfram Glaser, Solveig Gruber, Elisabeth Oppenauer und
Dr. Didona Weippert.
Für die Revision wurden Elke George und Humbert Lechner im Amt bestätigt.

Max von Heckel, ehemaliger Vorsitzender des Arbeiterwohlfahrt Kreisverbandes München-Stadt e.V., steht der Münchner Arbeiterwohlfahrt nach dreißigjähriger Vorstandstätigkeit mit seiner Erfahrung und seiner Fachkompetenz weiterhin als Ehrenvorsitzender zur Verfügung.