Über die AWO

Die Münchner Arbeiterwohlfahrt ist einer der sechs Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Sie ist in vielen Bereichen sozialer Arbeit in München aktiv. In der "Weltstadt mit Herz" trägt die Münchner AWO dazu bei, dass sich Familien, Jugendliche, Senioren, Migranten und Menschen mit sozialen, beruflichen oder psychischen Problemen wohl fühlen und einen Platz in der Gesellschaft finden.

Dabei arbeiten wir ausschließlich gemeinnützig, unabhängig von Nationalität, Konfession oder Weltanschauung der Betroffenen.

2300 Mitarbeiter sind in Einrichtungen und Maßnahmen beschäftigt.

Die AWO München-Stadt hat sich aus einem rein ehrenamtlich tätigen Verband zu einem modernen Dienstleitungsunternehmen entwickelt. Fast 3.000 Mitglieder des Kreisverbands München-Stadt e.V. unterstützen die Arbeit der AWO in München.

Einen komprimierten druckbaren Überblick unserer Arbeits- und Geschäftsbereiche finden Sie in unserer AWO M•group-Broschüre, die hier zum Download für Sie bereit steht.

 

Gemeinnützige GmbH
seit 2004

Seit 2004 werden unsere sozialen Dienstleistungen von unserer gemeinnützigen GmbH erbracht: Wir betreiben Seniorenpflegeheime, Alten- und Servicezentren, Kindertagesstätten, Jugendfreizeitstätten, Beratungsstellen u.v.m. in München und Umgebung.

Auch in finanziell schwierigen Zeiten ist die AWO München-Stadt ein verlässlicher, stabiler Partner!

 Das persönliche Engagement unserer Mitglieder ist uns sehr wichtig. Bei der Arbeiterwohlfahrt finden alle, die sich an unseren Werten orientieren und in dieser Hinsicht mitarbeiten wollen, ein breites Betätigungsfeld.

 

Geschäftsführung
ab März 2012

Christoph Frey
Geschäftsführer

Seit 1. März 2012 ist Christoph Frey Geschäftsführer der AWO München-Stadt.  Vor dem Hintergrund sinkender öffentlicher Mittel sieht der Geschäftsführer die größte Herausforderung im Erbringen von weiterhin qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangeboten für alle Menschen, die in München auf diese sozialen Leistungen angewiesen sind.

 

Geschäftsführung
ab März 2018

Hans Kopp
Geschäftsführer

Die Anzahl unserer Einrichtungen wuchs stetig, gerade in den letzten Jahren wurden immer neue Formen der Versorgung von uns angeboten, z.B.: in der Behindertenhilfe, der Flüchtlingsbetreuung und in der Jugendhilfe, und aujch für die kommenden Jahre planen wir einen weiteren Ausbau unserer sozialen Dienstleistungen. Aus Gründen der zunehmenden Ausweitung der sozialen Dienstleistungen der AWO München-Stadt haben sich Vorstand und Geschäftsführung gemeinsam dafür entschieden, auch die Geschäftsführung des Arbeiterwohlfahrt Kreisverbandes München-Stadt e.V. und seiner Gesellschaften im Team zu stärken, indem ab 01. März 2018 Hans Kopp als weiterer Geschäftsführer Verantwortung übernimmt.

Christoph Frey ist zuständig für die Bereiche Kindertagesbetreuung, Jugendhilfe, Flüchtlingshilfe und Wohnungslosenhilfe, den Bereich Beschäftigung und Qualifizierung, Migration und die Abteilungen Rechnungswesen undPersonal. Außerdem sind die Stabsstellen Planungsbeauftragter, QM und Datenschutzbeauftragter angegliedert und ihm obliegt die Koordination der Geschäftsstelle.

Hans Kopp führt zukünftig die Bereiche stationäre und ambulante Altenpflege, offene Seniorenbetreuung und die Immobilienverwaltung. Außerdem sind die Stabsstellen Innenrevision, Fachkraft für Arbeitssicherheit, IT und Öffentlichkeitsarbeit angegliedert und ihm obliegt die Koordination der Kreisverbandsgeschäftsstelle.