Aktuelles

Veranstaltung
Veranstaltung
29.09.2016

Traditionelle Wiesn im Horst-Salzmann-Zentrum

Am 23. September 2016 feierte der Förderverein des Horst-Salzmann-Zentrums mit zahlreichen Gästen zur Oktoberfestzeit ihr Wiesn-Fest.


von links: MdL Markus Rinderspacher, Bezirksrätin Hiltrud Broschei, Stadträtin Birgit Volk, Vorsitzender der Bayrischzeller München Leonhard Fichtmeier

Das Parkcafé im Horst-Salzmann-Zentrum war bis auf den letzten Platz besetzt. Ca. 70 Gäste konnte FFHSZ-Vorsitzende Bezirksrätin Hiltrud Broschei bei der traditionellen Veranstaltung der Freunde und Förderer des HSZ begrüßen. Die Perlacher Bräustüberl Musik sorgte mit zünftigen Melodien und lustigen Gstanzln für eine ausgelassene Stimmung und die bekannte Mundartdichterin Ingrid Blank-Hofmiller trug einige ihrer besinnlichen und lustigen Gedichte vor.
Mit Markus Rinderspacher aus dem Landtag und Birgit Volk aus dem Stadtrat sowie mit einer ganzen Reihe von Bezirksausschußmitgliedern war politische Prominenz anwesend.  Der örtliche Seniorenbeirat Herbert Topfstädt war mit seiner Frau erschienen und auch sein Vorgänger Klaus Bode und seine Frau konnten begrüßt werden. Ebenso war natürlich auch der Vereinsgründer und Ehrenvorsitzende Georg Prinz zusammen mit seiner Frau Uta gekommen. Der Festring Perlach war mit Manfred Westner und Frau vertreten und viele Mitglieder des Trachtenvereins „Bayrischzeller“ München und des Münchner Seemannschors „Seelords“ waren dabei.
Zwei Fässer Bier waren in diesem Jahr von der Privatbrauerei Schweiger gestiftet worden. Den Anstich erledigte mit Bravour Markus Rinderspacher und alle Gäste ließen es sich schmecken. Hiltrud Broschei bedankte sich beim Förderverein Junge Arbeit, der für den bereitgestellten Imbiß gesorgt hatte. Schließlich bedankte sie sich bei den Mitgliedern und Spendern, denn ohne deren Mitgliedsbeiträge und Geldzuwendungen wäre vieles zur Unterstützung der Einrichtung und der Altenheimbewohner nicht möglich. Als neuestes Projekt ist die Sanierung des Goldfischteichs im Garten geplant, der ein beliebter Treffpunkt der Bewohner ist.
Ganz zum Schluß konnte die FFHSZ-Vorsitzende noch ein neues Mitglied begrüßen. Alfred Hofmiller, der Ehegatte der Mundartdichterin Ingrid Blank-Hofmiller, die ohnehin schon seit Jahren FFHSZ-Mitglied ist, füllte einen Aufnahmeschein aus.