AWO-Dorf Hasenbergl

Basis der pflegerischen Arbeit im AWO Dorf Hasenbergl ist das Pflegemodell -  Modell der Fördernden Prozesspflege von Monika Krohwinkel.

Die Pflege richtet sich in diesem Ansatz nach den Grundbedürfnissen der Bewohner, wobei sich die Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des Lebens (AEDL) als Voraussetzung für eine ganzheitliche orientierte, aktivierende Pflege auf das Modell der fördernden Prozesspflege nach Krohwinkel beziehen.

Im Rahmen der pflegerischen Tätigkeit sollen die Fähigkeiten der pflegebedürftigen Person einen besonderen Stellenwert erhalten. Die Erfahrung des Könnens ist eine Erfahrung, die fundamental ist für menschliches Wohlbefinden und menschliche Entwicklung.

Ein lebendiger Prozeß entsteht einerseits durch die menschlichen Beziehungen, die sich zwischen der Pflegeperson und den alten Menschen als Beziehungsprozeß entwickeln, andererseits durch das Bemühen, Ressourcen zu erhalten, zu fördern und Probleme des alten Menschen als Problemlösungsprozeß zu bearbeiten und zu lösen.

Der Pflegeplanung liegen wie anfangs beschrieben den AEDL nach Krohwinkel zugrunde.

 

Plegedokumentation

Die Pflegedokumentation ist als Sammlung, Ordnung, Speicherung und Auswertung von schriftlich fixiertem Wissen jeglicher Art zu verstehen.

Die Pflegedokumentation bezieht sich auf alle Bereiche, in denen Pflegeleistung erbracht wird, von der Aufnahme bis zur Verabschiedung der Bewohner. Sie beinhaltet eine kontinuierliche Situationsdarstellung.

 

Pflegestandards

Häufig wiederkehrende Pflegemaßnahmen werden standardisiert, so dass es nicht nötig ist, gleiche Maßnahmen immer wieder neu zu formulieren. Pflegestandards sind Vorgaben zu Pflegeleistungen und beschreiben genau Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Pflegemaßnahme. Auch psychosoziale Aspekte sind beinhaltet.

Standards bilden Bausteine für individuelle Pflegepläne, ermöglichen einheitliches Handeln und schaffen Verbindlichkeit.

 

Pflegesystem

Als angemessene Pflegeform wird in unserem Haus die Bezugs-/Gruppenpflege praktiziert. Bei der Bezugspflege steht der pflegebedürftige Mensch im Mittelpunkt.

Die einzelnen Bewohner werden in festen Pflegegruppen meist von den gleichen Pflegepersonen betreut, die sämtliche Pflegemaßnahmen durchführen. Dadurch entsteht Kontinuität und Sicherheit für Bewohner und Mitarbeiter.

Ein bis zwei Fachkräfte sind in ihrer Gruppe verantwortlich für alle pflegerelevanten Bereiche unter Einhaltung der durch den Pflegeprozess gebotenen Vorgaben.

 

Weitere Schwerpunkte der Pflegekompetenz im AWO - Dorf Hasenbergl sind:

 

 Therapeutische Versorgung

 

  •   Behandlung bei Infektionskrankheiten (MRSA, ESBL)
  •   Behandlungspflege, z.B. Tracheostomaversorgung
  •   Balancetraining für Sturzgefährdete
 

Medizinische Versorgung

 

  • Hausarztpraxis direkt im Haus mit regelmäßigen Visiten (freie Hausarztwahl)
  • Facharztvisiten: Augenarzt, Urologe, HNO, Neurologe, Hautarzt, Zahnarzt
  • Hörgeräteakustiker, Augenoptiker