AWO-Dorf Hasenbergl

Wir bemühen uns um Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen für unsere BewohnerInnen im Hause, sowie sorgen für die nötige Unterhaltung und Entspannung. Sofern die Bewohner ihre Wünsche ausdrücken können, versuchen wir diese zu erfüllen, wobei die Teilnahme allen frei steht.

Für ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm wird vom Sozialdienst organisiert. Hier widmen sich mehrere MitarbeiterInnen der Unterhaltung und Betreuung der BewohnerInnen, die diese Abwechslung fest in ihren Tagesablauf integriert haben. Traditionell werden die gesellschaftlichen Festtage wie Weihnachten, Ostern oder Fasching jährlich begangen, um den Menschen eine zeitliche Orientierung zu geben und die Erinnerungen zu ermöglichen. 

Regelmäßig finden Gottesdienste, musikalischen Darbietungen  sowie Ausflüge statt, zum Beispiel in Botanischen Garten, Bauernhof und Ausstellungen. Beim Schönen Wetter nutzen wir die Gelegenheit in eigenem Garten die Natur zu genießen. Wer Lust hat kann mitgehen, es bietet sich auch immer die Möglichkeit als Angehöriger teilzunehmen.

 

Unsere Unterhaltungsangebote

  • Künstlergruppe
  • Gesprächsgruppe
  • Koch- & Backgruppe
  • Männerstammtisch
  • Sturzprophylaxe
  • Musik- & Bewegungsgruppe
  • Zeitungsrunde
  • Alt- & Junggruppe
  • Spielgruppe
  • Handarbeitsgruppe
  • Kinonachmittag
  • Vogelversorgung
  • Kaffee- Kranzl
  • Spaziergänge und Ausflüge

Von Montag bis Freitag finden Gruppenangebote in speziell ausgestatteten Räumen der heiminternen Tagesbetreuung statt. Um möglichst viele HeimbewohnerInnen zu erreichen, gibt es täglich zwei Tagesgruppen (vormittags und nachmittags) mit acht bis zwölf Senioren. Ein festgelegter Wochenplan mit unterschiedlichen Angeboten, der nach Interessen und Können der Senioren sich richtet, dient als Rahmen für die Tagesgestaltung.

Täglich sind unsere Betreuungsassistenten nach § 87 SGB XI im Hause die für aktivierende Einzelbetreuung sorgen. Im Vordergrund stehen Gespräche und Kontaktangebote oder einfach nur persönliche Präsenz, um den erkrankten Menschen ihre Ängste zu nehmen, sie zu beruhigen und ihnen Sicherheit und Orientierung zu vermitteln. Die Aktivitäten richten sich an die pflegebedürftigen Heimbewohner mit erheblichem Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung nach § 87 SGB XI.

Es wird bei all den Aktivitäten natürlich darauf geachtet, dass die Bewohner auch die Dinge tun, die ihnen Spaß machen. Denn gezwungen, an den Programmen teilzunehmen, wird niemand. Wenn so mancher Mensch lieber Zeit mit seinen eigenen Interessen verbringen will, so sei ihm das herzlich gegönnt. Die Beschäftigungsangebote werden den individuellen Bedürfnissen, Wünschen und Befindlichkeiten der Bewohner angepasst. Dies hängt stark von der Tagesform ab, auf die von den Zuständigen in empfindsamer Form eingegangen wird.