Projektzentrum Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Verständigung: "Spiele aus aller Welt"

Mit den Schüler*innen der Übergangsklassen werden internationale Spiele gespielt, die zum einen von den Trainer*innen mitgebracht und zum anderen auch von Seiten der Schüler*innen vorgestellt werden können. Die Spiele werden in Zweierteams oder in größeren Gruppen gespielt, die Nichtspieler*innen erhalten einen Beobachtungsauftrag. Nach jeder Spielphase wird die Herkunft und weitere Informationen über den Hintergrund des Spiels erklärt.  Aufgrund der Tatsache, dass viele Spiele in mehreren Ländern unter verschiedenen Bezeichnungen und in unterschiedlichen Abwandlungen existieren, können die Schüler*innen schnell an Bekanntes anknüpfen und sich mit ihrer Herkunftskultur in vielen Spielbeispielen wie zum Beispiel dem peruanischen „Yaxes“ oder dem kosovarischen „Xiu“ wiederfinden. Die Spiele werden gemeinsam reflektiert und ein Bezug zur Integration wird hergestellt.

 

 

 
Ziele  
  •          Gemeinsamkeiten entdecken und dadurch Zugehörigkeitsprozesse entwickeln

 
  • Föderung der interkulturellen Verständigung und Vermeidung von Konflikten
 
  • Unterstützung des gelingenden Ankommen der neuzugewanderten Schüler*innen in einem neuen Land
 
Zielgruppe Übergangsklassen, Gemeinschaftsunterkünfte, Jugendgruppen
Dauer 08:45 Uhr – 13:00 Uhr (oder nach Vereinbarung)
Kosten 50€ pro Klasse/ Gruppe/ Schultag
Veranstaltungsort In der Schule/ in Ihrer Einrichtung
Kontakt Projektleitung: Mislim Berisha

Tel.: 089 54424721

eMail: mislim.berishahTd;e5Ong2ed@uOh1aC.Ng9Khawo-muenchen.de

AWO - INKOMM Außenstelle

Goethestr. 53, 80336 München