Projektzentrum Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kommunikation und Sensibilisierung im sozialen Bereich

Es gibt eine Vielzahl von Definitionen zu dem Begriff „Interkulturelle Kompetenz“. Interkulturelle Kompetenz wird als ein Bündel von Kenntnissen und Fähigkeiten beschrieben, zu denen neben kulturspezifischem Wissen auch Persönlichkeits-eigenschaften und soziale Kompetenzen wie eine differenzierte Selbstwahrnehmung, Ambiguitätstoleranz, Sprachkenntnisse und das Wissen um die kulturelle Prägung von Denken und Verhalten gehören. Im pädagogischen Kontext geht es in erster Linie nicht um Wissenselemente bzgl. der Kultur unterschiedlicher Länder, sondern vielmehr um eine offene und reflexive Haltung, die eine differenzierte Selbst- und Fremdwahr-nehmung und eine Auseinandersetzung mit dem eigenem Kulturbegriff erfordert.

 
Ziele

Interkulturelle Sensibilisierung und Kompetenzerweiterung

  • Auseinandersetzung mit dem (eigenen) Kulturbegriff
  • Reflexion des eigenkulturellen Bewusstseins
  • Umgang mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten
  • Differenzierte Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Wahrnehmung unterschiedlicher Werte und Normen
  • Multikulturelles Zusammenleben, Diskriminierung und Rassismus
  • Diversität, Vielfalt und Heterogenität

Zielgruppe Multiplikatoren im sozialen Bereich
Teilnehmeranzahl: 12 - 16
Dauer 1-2 Seminartage
Kosten 120,- € pro Gruppe/ Seminartag
Veranstaltungsort INKOMM – Projektzentrum Interkulturelle Kommunikation
Rupprechtstr. 29
80636 München
Kontakt

Projektleitung: Florian Rubner

Ethnologie M.A. und Interkulturelle Kommunikation (LMU, München), Soziale Arbeit B.A. (KSFH, München), Fortbildungsreferent für Interkulturelle Kompetenz und interkulturelle Sensibilisierung.

florian.rubnerhTd;e5Ong2ed@uOh1aC.Ng9Khawo-muenchen.de

Tel.: 089 12164306


Anmeldeformular

Um einen Kurs beim INKOMM anzumelden benötigen wir das Anmeldeformular ausgefüllt zurück. Dies können Sie uns per eMail oder per Post zuschicken.