JMD

Jugendmigrationsdienst

  • Bedarfsorientierte Einzelfallarbeit auf der Grundlage des Case-Management-Verfahrens
  • Sozialpädagogische Begleitung vor, während und nach den Jugendintegrationskursen
  • Fragen zu Schule, Ausbildung und Beruf
  • Fragen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
  • Information zu Kultur- und Freizeitangeboten
  • Vermittlung an entsprechende Dienste und Einrichtungen
  • Mitarbeit in kommunalen Netzwerken
  • Mitwirkung bei der interkulturellen Öffnung der Regeldienste und Verwaltungsbehörden
  • Aktive Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung und Durchführung von Gruppenangebote für junge MigrantInnen:

Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstraining, Sprach-u. Kommunikationstraining, Training für interkulturelles Lernen und soziale Kompetenzen