Migration

...berät und begleitet Einrichtungen auf ihrem Interkulturellen Öffnungsprozess.

Wir bieten:

  • Unterstützung und Begleitung beim Interkulturellen Qualitätsentwicklungsprozess
  • Beratung bei interkulturellen Fragen und Umgang mit Vielfalt
  • Fortbildungen für teilnehmende Einrichtungen zu interkulturellen, migrationsspezifischen und rassismuskritischen Themen
  • kollegialen Austausch mit anderen Einrichtungen in trägerübergreifenden Arbeitskreisen

Zuerst findet eine individuelle Bedarfsanalyse statt. Jede beteiligte Einrichtung benennt eine „Steuerungsgruppe“, die kontinuierlich an ihren Zielen zu einer interkulturellen Qualitätsentwicklung arbeitet. Das IQE-Team begleitet und berät sie dabei in regelmäßigen Workshops im Rahmen einer systemischen Organisationsberatung. Die Teilnahmedauer beträgt 2 bis max. 3 Jahre. Am Ende erhalten die Einrichtungen ein Zertifikat der Landeshauptstadt München.

Ziel des Angebotes ist eine nachhaltige, qualitative Veränderung der interkulturellen Praxis, sowie der Abbau von Zugangsbarrieren und Förderung von Partizipation und Teilhabe.

IQE gibt es bereits seit mehreren Jahren in veränderter Konzeption. Seit 2011 liegt der Schwerpunkt auf der Interkulturellen Qualitätsentwicklung mit Hilfe einer systemischen Organisationsberatung. Seit 2013 ist das Angebot regelfinanziert und ein jährlicher Einstieg in IQE ist möglich. Das Angebot ist kostenlos für teilnehmende Einrichtungen aus dem Sozialen, Bildungs- und Gesundheitsbereich in München. Allerdings sind die Plätze begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.