HEROES
Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre

Hast Du Mut? Willst Du was bewegen? Wollen wir gemeinsam daran arbeiten?

HEROES ist ein Projekt für Gleichberechtigung, in dem sich junge Männer aus Ehrenkulturen gegen die Unterdrückung im Namen der Ehre und für die Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern engagieren.

Ziel ist es gemeinsam mit ihnen Umstände in der Gesellschaft zu hinterfragen und den Jugendlichen alternative Sichtweisen anzubieten.


 

Der Grundgedanke von HEROES ist, dass Veränderungen bei jedem Einzelnen anfangen, in den Familien, in den Schulen und in der Nachbarschaft.

Wir glauben an eine Gesellschaft, in der jeder Mensch unabhängig von Geschlecht, Religion und kulturellem Hintergrund dieselben Möglichkeiten und Rechte hat. Wenn Sie mehr Information zu unserem Projekt erfahren möchten, wenden Sie sich bitte telefonisch, per E-Mail oder über das unten stehende Kontaktformular an uns oder schauen Sie sich unseren Flyer an.

Kontakformular (PDF zum Download)                             Flyer (PDF zum Download)

Folgen Sie uns auf Facebook! Geben Sie uns bitte Ihr "Gefällt mir" unter www.facebook.com/heroesMuenchen und bleiben Sie so immer auf dem aktuellsten Stand!

  • Im Fokus stehen die Problematisierung der Männerrolle und Unterdrückung im Name der Ehre.
  • Mit Hilfe von Rollenspielen werden Konfliktsituationen nachgespielt und neue Verhaltensweisen erprobt.

 

Ziele

  • Ausbildung zum Hero
  • Reflexion der eigenen Haltung
  • Sensibilisierung zu den Heroes-Themen: 
      1. Ehre
      2. Gleichberechtigung
      3. Menschenrechte
      4. Demokratie
  • Eigenständige Durchführung von Workshops zum Thema Gleichberechtigung

 

 

Zielgruppe

junge Männer von 16 bis 23 Jahren

Zeitraum

  • 6 - 9 Monate
  • Donnerstags Abends von 17:30 bis 19:30

Veranstaltungsort

Beratungsdienste der AWO München-Stadt
Projekt Heroes
Goethestr. 53, Zimmer 311
80336 München

Kontakt

Gruppenleitung: Christian Borchart
Dipl. Soz.-Univ.
Tel.: 089/ 54 42 47-40
eMail: christian.borchart@awo-muenchen.de

  • Als Multiplikatoren führen die HEROES Workshops für andere Jugendliche in Schulen, Jugendeinrichtungen, oder Jugendtreffs durch. 
  • Mit dem präventiven Workshop als interaktive Erfahrung sollen Jugendliche dazu motiviert werden sich offen mit dem zentralen Thema der Ehre und der darauf begründeten Unterdrückung auseinanderzusetzen. 

Geeignet für Jungs und Mädchen ab 14 Jahre mit und ohne Migrationshintergrund
Teilnehmeranzahl : Maximal 25


Ziele

  • Reflexion der eigenen Haltung innerhalb der Klasse
  • Auseinandersetzung mit den Themen:
        1. Ehre
        2. Gleichberechtigung
        3. Homophobie
        4. Vorurteile und Rassismus

 

Workshop-Programm

  • Infogespräch (Telefonisch oder per Email)
  • Ausfüllen des Anfrageformulars
  • Vorbereitungstreffen 
  • Eigenarbeit der PädagogInnen 
  • Durchführung des Workshops
  • Feedback

 

Dauer und Kosten

150 Minuten inkl. Pause,
150 € pro Workshop

Um einen Workshop beim uns zu buchen, benötigen wir das Anfrageformular ausgefüllt zurück. Dies können Sie uns per eMail zuschicken.

Kontakt

Projektleitung: Anna Schoeppe
Sozialarbeiterin
Tel.: 089 54 42 47-39
eMail: anna.schoeppe@awo-muenchen.de

Inalte der Workshops

  • Projektvorstellung
  • Heroes Arbeit/ Heroes Workshops kennenlernen
  • Auseinandersetzung mit den Themen:
    1. Ehre
    2. Gleichberechtigung
    3. Homophobie
    4. Vorurteile und Rassismus
  • Eigene Erfahrungen reflektieren

 

 

Zielgruppe

Fachkräfte in Jugendeinrichtungen und Schulen (Teilnehmeranzahl: Maximal 25)

Dauer und Kosten

  • 150 Minuten inkl. Pause
  • 150 € pro Workshop

Um einen Workshop beim uns zu buchen, benötigen wir das Anfrageformular ausgefüllt zurück. Dies können Sie uns per eMail zuschicken.

Kontakt

Projektleitung: Anna Schoeppe
Sozialarbeiterin
Tel.: 089 / 54 42 47-39
eMail: anna.schoeppe@awo-muenchen.de