Leitsätze und Leitbild der Arbeiterwohlfahrt

Werte der Arbeiterwohlfahrt


Die Arbeiterwohlfahrt ist ein freier Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. Aufbauend auf ihrer Entstehung als Teil der Arbeiterbewegung und dem freiheitlich-demokratischen Sozialismus orientiert sich das Handeln der Mitarbeitenden und Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt an fünf Werten.


Solidarität bedeutet, über Rechtsverpflichtung hinaus durch praktisches Handeln füreinander einzustehen. Dadurch wird die Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal anderer überwunden.


Toleranz beinhaltet ein Einsetzen für die freie Entfaltung aller Bürger*innen und besonders der von Minderheiten. Toleranz endet dort, wo sie Gefahr läuft, missachtet und missbraucht zu werden.


Freiheit bedeutet, frei zu sein von entwürdigenden Abhängigkeiten, Not und Furcht. Sie beinhaltet die Möglichkeit, an der Entwicklung eines demokratischen und sozial gerechten Gemeinwesens teilzuhaben. Nur wer sozial gesichert ist, kann die Chancen der Freiheit nutzen.


Gleichheit gründet in der gleichen Würde aller Menschen. Sie verlangt gleiche Rechte und Chancen sowie die gesellschaftliche Gleichstellung von Frau und Mann.


Gerechtigkeit fordert einen Ausgleich in der Verteilung von Arbeit und Einkommen, Eigentum und Macht, aber auch den Zugang zu Bildung, Ausbildung und Kultur.