Schülerförderung Milbertshofen

Wir wollen was bewegen...

Die Schülerförderung wurde 1980 aus einer Initiative des Jugendwerks der Arbeiterwohlfahrt und dem Projekt "Zusammenleben von Deutschen und Ausländern" der Fachhochschule München, Fachbereich Sozialwesen gegründet. Milbertshofen war zu diesen Zeitpunkt zum größten Teil ein Industrie- und Gewerbegebiet und es gab fast keine Freizeitmöglichkeiten für die dort lebenden Kinder.

1987 zog die Schülerförderung Milbertshofen, die Fraueninitiative Milbertshofen (Schwerpunkt Frauenarbeit) und der Verein Stadtteilarbeit (Schwerpunkt Jugendarbeit) zusammen in das Stadtteilzentrum am Alten- St.-Georgs-Platz. Das denkmalgeschützte Haus ist eines der ältesten Häuser in Milbertshofen. Das Haus wird gemeinsam genutzt. Es werden Feste, Aktionen und Projekte zusammen geplant und durchgeführt. Die Zielgruppen der einzelnen Einrichtungen mischen sich untereinander.

Die Schülerförderung Milbertshofen befindet sich im ersten Stockwerk des Stadtteilzentrums. Die Kinder nutzen dort die Räume zum Hausaufgaben machen und spielen. Daneben gibt es einen kleinen Bewegungsraum und eine Disco im Haus die zur Freizeitgestaltung zu Verfügung stehen.

Der Schwerpunkt der Schülerförderung Milbertshofen liegt bei der außerschulischen Sozialarbeit mit Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil. Besonders wichtig ist es, den Kindern eine andere Art von Lebensraum zu bieten, der ihnen das Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Schutz gewährt und sie wissen macht, dass sie jederzeit mit ihren Belangen, Bedürfnissen und Sorgen ernst genommen werden. Auch soll den Kindern die Möglichkeit gegeben werden, ihre eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten durch Unterstützung weiterzuentwickeln und somit ihre eigene Persönlichkeit zu bilden.