AWO-Kinderkrippe Otto-Hahn-Ring

So sieht ein Tag in unserer Einrichtung aus:

Die Türen der Einrichtung öffnen morgens um 7:30Uhr. Gegen 8:30 Uhr beginnen die Kinder mit den Mitarbeiter*innen ihr gemeinsames Frühstück. Bei der Gestaltung der Mahlzeiten möchten wir ein Gefühl der Freude und des Genusses vermitteln. "Gemeinsam" steht im Vordergrund.

Nach dem Frühstück entscheiden die Kinder mit, was den Vormittag bestimmt. Es besteht die Möglichkeit des freien Spielens, des Experimentierens, des Erforschens, des Kreativ-Seins und der Bewegung. Die Mitarbeiter*innen motivieren die Kinder zu gezielten Angeboten, erhalten jedoch ausreichend Freiraum zum Spielen.

Bevor es Mittagessen gibt, welches in der Einrichtung täglich frisch gekocht und zubereitet wird, gehen die Kinder zum Zähneputzen, Wickeln oder auf die Toilette und Hände waschen. Zwischen 12 Uhr und 14 Uhr wird es sehr ruhig in der Einrichtung. Die Kinder können sich entspannen, schlafen und die Welt um sich herum vergessen.

Wenn die Kinder hre Schlafmäuse aus den Augen gewischt haben, können sie ausgeruht in den Nachmittag starten. Dann beginnt in der Einrichtung die Abholzeit. Der Bewegungsraum ist zentraler Sammelpunkt nach der Brotzeit, um 15 Uhr. Spätestens 17:30 Uhr endet der Tag der Kinderkrippe am Otto-Hahn-Ring 25. Zur Sicherheit der Kinder ist die Krippe für Außenstehende von 9:00 bis 14:00 Uhr geschlossen.