AWO-Kindergarten Hildegard-von-Bingen-Anger

Schwerpunkte und Ziele, sowie Inhalte der Angebote zur Stärkung der Basiskompetenzen und Partizipation der Kinder richten sich nach dem bayerischen Erziehungs- und Bildungsplan und den Richtlinien der AWO.

Unser Konzept bietet Funktionsräume zu den Angeboten: Bewegung, Kreativität und Gestalten, naturwissenschaftliche Experimente und Entspannung. In den Zwischenräumen der einzelnen Gruppen befinden sich weitere Entfaltungsmöglichkeiten, wie z.B. Konstruktionsspielzeug im Bauraum, Sinnes- und Wahrnehmungsmaterial im Ruherraum. Auch die einzelnen Gruppen sind mit speziellen Ecken wie Kaufladen, Theaterbühne und Kinderküche ausgestattet und geben weitere Anreize zu Spiel, Kommunikation und Kreativität. Ganz besonders fördern wir unsere Kinder mit Migrationshintergrund: wir bieten ein breitgefächertes Sprachförderprogramm an.

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Die Zusammenarbeit mit den Eltern findet auf verschiedenen Ebenen statt. Elternabende, Entwicklungsgespräche über die Kinder, Eltern-Informationscaffees so wie Tür- und Angelgespräche finden regelmäßig statt.

Des Weiteren helfen wir Eltern bei der Kontaktaufnahme zu den einzelnen Sozialbürgerhäusern, den verschiedenen Frühförderstellen und anderen, wichtigen sozialen Dienstleistern. Unser multikulturelles Personal ist in der Lage bei Fachgesprächen in türkischer, griechischer, bulgarischer , russischer sowie portugiesischer Sprache zu dolmetschen.

Ein sehr engagierter Elternbeirat, der im Herbst für jeweils ein Jahr gewählt wird und alle 8 Wochen zusammentritt, sowie eine einmal jährlich stattfindende anonyme Elternbefragung tragen zur Sicherung unserer gleichbleibend qualitativ hochweritgen Bildungsarbeit maßgeblich bei.

Ferner haben unsere Eltern jederzeit und uneingeschränkt die Möglichkeit, die Informationstafeln im Eingangsbereich, dem Gang und an den Gruppenräumen einzusehen und natürlich besteht auch immer die Möglichkeit in den einzelnen Stammgruppen zu hospitieren.