AWO-Haus für Kinder Landsbergerstraße

Wir unterstützen auf liebevolle und wertschätzende Art die Kinder in ihrer Wahrnehmung, Selbständigkeit und in ihrer Selbstverantwortung

Das Neugeborene, das bereits mit Fähigkeiten auf die Welt kommt, gestaltet von Anfang an seine Entwicklung aktiv mit. Es will eigenständig auf Entdeckungstour gehen und erste Erfolgserlebnisse haben. Im Kern wird das Kind als ein auf Selbstbestimmung und Selbsttätigkeit hin angelegter, vollwertiger Mensch betrachtet.

Jedes Kind ist individuell, hat seine Stärken und Schwächen und entwickelt sich nach seinem eigenen Tempo. Insgesamt bezeichnet man die ersten 6 Lebensjahre eines Kindes als die lernintensivsten und entwicklungsreichsten Jahre, da die Lernprozesse sich auf die neurologische Entwicklung auswirken und den Grundstein für das spätere Lernverhalten legen.
Kinder haben Rechte auf bestmögliche Bildung, Mitsprache und Mitgestaltung sowie betreffende Entscheidungen. 

Wir unterstützen auf liebevolle und wertschätzende Art  die Kinder in ihrer Wahrnehmung, Selbständigkeit und in ihrer Selbstverantwortung.
 Durch eine angemessene Lernumgebung (z.B. verschiedene Ebenen, bedürfnisorientierte Materialien) ermöglichen wir soziales Lernen und begleiten den Forscherdrang der Kinder. 
Wir geben den ihnenden Raum, den Alltag aktiv mit zu gestalten und die eigene Meinung zu äußern (z.B. durch Erzählkreise oder teiloffenes Arbeiten).
 Durch Beobachtung und Dokumentation erkennen und reflektieren wir die Bedürfnisse der Kinder und binden diese in den Alltag des Hauses für Kinder ein.

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Wir legen Wert auf eine offene und vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft - bei Fragen, Wünschen und Anliegen können Sie jederzeit zu uns kommen. In unserem Haus gibt es formelle und informelle Kontaktmöglichkeiten, unter anderem durch :

  • Aufnahmegespräch
  • Eingewöhnungsfragebogen und Abschlussgespräch
  • Gespräche in der Bring- und Abholzeit
  • Ein jährliches Elterngespräch (auf Anfrage oder bei Bedarf öfter)
  • Beratungsgespräche nach telefonischer Vereinbarung
  • Elternabende
  • Mitwirken bei Festen und Feiern
  • Hospitationsmöglichkeiten
  • Jährliche Elternbefragung
  • Elternbriefkasten
  • Elterninformationssysteme (Elternbriefe, Aushänge, Emails und Telefonate)
  • Den jährlich gewählten Elternbeirat als Elternvertreter
  • Elternbeiratssitzungen