AWO-Haus für Kinder Hochstiftsweg

So sieht unser Tagesablauf im Kindergarten und der Kinderkrippe aus:

Unser Tag beginnt mit einem gruppenübergreifenden Frühdienst um 07:30 Uhr. Um 08:00 Uhr öffnen die Krippen- bzw. Kindergartengruppen. Die Kinder können in Ruhe ankommen und Eltern und Betreuer haben die Möglichkeit zwischen Tür- und Angel die wichtigsten Informationen auszutauschen. Zwischen 08:45 Uhr und 09:15 Uhr beginnt das gemeinsame Frühstück in den Gruppen. In einem anschließenden Morgenkreis wird der Tag mit einem Ritual begonnen und gemeinsam mit den Kindern besprochen.

Ab ca. 10:00 Uhr finden dienstags bis donnerstags unterschiedliche Aktivitäten und Bildungsangebote statt, wie zum Beispiel

  • Freispiel in den Gruppen
  • Spaziergänge
  • Bewegung, Tanz und Sport
  • Gemeinsames Singen / Musikangebote
  • Vorkurs Deutsch
  • Kreatives Gestalten
  • Zahlen & Buchstaben

Montags wird nicht gruppenübergreifend gearbeitet. An diesem Tag sollen die Kinder nach dem Wochenede ankommen und die nächste Woche gemeinsam planen. Nicht zuletzt dient der Montag auch als „Portfolio-Tag“ zum Gestalten und  Besprechen der Zeit im Haus für Kinder.

Ab 11:15 Uhr wird in den Krippengruppen gegessen, die Kindergartengruppen essen um 11:45 Uhr. Nach dem Mittagessen haben die Kinder die Möglichkeit, sich schlafen zu legen, Hörspiele anzuhören, Büchern zu lauschen oder sich mit ruhigen Aktivitäten selbst zu beschäftigen.


Nach der Ruhephase gibt es für die Krippenkinder gegen 14:30 Uhr eine kleine Brotzeit. In den Kindergartengruppen werden ab 14:00 Uhr die ersten Kinder abgeholt, sodass die übrigen Kinder von 15:30 Uhr an, beginnend mit einer gemeinsamen Brotzeit, in einer Gruppe betreut werden.

Der Nachmittag hält für die Kinder Angebote bereit, die kindlichen Freizeitbedürfnissen und Interessen gerecht werden. Wir bieten den Kindern derzeit eine Vielzahl an Spiel- und Beschäftigungsformen an, wobei das freie Spiel im Vordergrund steht.

Zwischen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr werden die Kinder nach und nach abgeholt. Die Betreuer*innen informieren die  Eltern währenddessen über wichtige Vorkommnisse oder Beobachtungen.

So sieht unser Tagesablauf im Hort aus:

Der Tagesablauf der Schulkinder ist von Montag bis Freitag stark von dem Schulalltag mit Unterricht und Hausaufgaben bestimmt. Die meisten unserer Hortkinder besuchen die Grundschule an der Oberföhringer Straße.

Im Hort angekommen haben die Kinder zunächst Zeit zum Spielen, Erzählen oder Entspannen.

Auf das gemeinsame Mittagessen folgt einmal wöchentlich eine kurze Hortbesprechung. Ähnlich wie in einem Begrüßungskreis werden aktuelle Themen angesprochen, gemeinsame Aktion geplant und wichtige Informationen ausgetauscht.

Um ca. 14:45 Uhr machen die Kinder von Montag bis Donnerstag ihre Hausaufgaben. Sie werden dabei vom pädagogischen Personal begleitet. Ziel unserer Hausaufgabenzeit ist nicht die fehlerfreie Bearbeitung der Aufgaben, sondern die Entwicklung einer selbstständigen und selbstverantwortlichen Arbeitsweise. Unsere Mitarbeiter*innen stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung, leisten jedoch keine Nachhilfe. Sie kontrollieren die Hausaufgaben auf Vollständigkeit, nicht aber auf Richtigkeit.

Die betreute Hausaufgabenzeit endet spätestens um 16.00. Auf Wunsch können die Kinder ihre Hausaufgaben ohne Betreuung weiter erledigen, deutlich wichtiger sind uns jedoch gemeinsame Spielaktivitäten, Bewegungsangebote oder das freie Spiel der Kinder.

Am Freitag werden im Hort keine Hausaufgaben gemacht. An diesem Tag werden Geburtstage gefeiert, Spielplätze besucht oder andere, mit den Kindern gemeinsam geplante, Aktivitäten durchgeführt.