Kooperative Ganztagesbildung Pfanzeltplatz

Ein Tag in der kooperativen Ganztagsbildung – Grundschule Pfanzeltplatz

11:25 – 12 Uhr

Es ist Zeit zum Ankommen - die Kinder der Regelklassen werden von dem jeweiligen Klassenzimmer abgeholt oder finden sich direkt in unserem „Bauraum“ im Neubau ein. Hier melden sich die Schüler*innen an und kennzeichnen ihren Aufenthaltsort, indem sie ihr Namensschild an unsere Magnettafel hängen. Anschließend gehen wir gemeinsam zum Mittagessen in die Mensa.

12:25 – 14 Uhr

Während die ersten Regelklassen schon mit dem Mittagessen fertig sind und sich auf den Sportplatz oder in der Turnhalle austoben können, kommen noch die fehlenden Regel- und Ganztagsklassen zum Mittagessen.
Die Ganztagklassen verbringen ihre Mittagspause auf dem Schulgelände zwischen Mädchen- und Bubenschulhaus sowie dem Schulstadl (Neubau)

14 – 15:30 Uhr

Ab 14 Uhr bieten wir den Schüler*innen eine Hausaufgabenbetreuung in zwei Räumen an. Die Kinder können sich frei entscheiden, ob und wann sie die Hausaufgaben machen. Klar ist aber, dass jemand aus dem Team für diese Zeitspanne für Fragen und Hilfe zur Verfügung steht. Danach können die Schüler*innen auch ohne Betreuung weiter die Hausaugaben machen.

15:30 – 18 Uhr


Um 15:30 Uhr stoßen die Kinder der Ganztagsklassen zu uns. Nachdem sie sich ebenfalls mit ihren Namensschildern angemeldet haben, können sie sich ebenfalls frei in unseren Räumen und dem Schulhof bewegen. Ob Brettspiele, Fußball, Lesen, Lego, Malen, Theater, Einrad fahren uvw., hier findet jedes Kind etwas nach seinem Geschmack.

 

Zwischen 15:30 und 18 Uhr werden die Schüler*innen abgeholt oder dürfen alleine nach Hause gehen.