AWO-Hort Fasanenstraße

So sieht ein Tag in unserer Einrichtung aus:

Der Stundenplan regelt das Eintreffen der Hortkinder zu täglich unterschiedlichen Zeiten (Von 11:15 - 13:05 Uhr). In dieser Zeit stehen allen schon anwesenden Kindern, alle Räume mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung. Wir kochen täglich frisch und essen zeitlich gemeinsam. Die Essenskultur (Deko der Tische, Unterhaltungswert, Ausstattung) ist für uns alle wichtig und somit eine gesellschaftsrelevante Umsetzung des angebotenen Standards.

Die Zeit nach dem Mittagessen nutzen die Kinder für Freispiel im Haus mit einer Vielzahl von Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten sowie im Außengelände, wo die Kinder im Sandkasten, auf dem Bolzplatz oder Trampolin bzw. mit Fahrzeugen und Outdoor-Spielsachen ihren Bewegungsdrang stillen können.

Ab 15:00 Uhr sitzt jedes Kind, ausgetobt, vorbereitet und konzentriert am Arbeitsplatz um in ruhiger und entspannter Atmosphäre die nötige Konzentration für die Hausaufgaben aufzubringen. Wir achten auf Ruhe sowie lern -und zielorientiertes Arbeiten und begleiten die Kinder mit Motivation und Hilfestellung. Innerhalb dieser Begleitung erkennen wir Stärken und Schwächen, die dann die individuelle Methodenauswahl bestimmt. Im Zuge der Partizipation (=Mitbestimmung) haben die Kinder die zusätzliche Möglichkeit, ihre Hausaufgaben ohne Aufsicht zu erledigen. Dies setzt ihre Selbsteinschätzung zum gelingen der Hausaufgaben voraus. Die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben zu überprüfen, liegt im Verantwortungsbereich der Eltern.

Nach der schriftlichen Arbeit, ca.16:00 Uhr beginnt die Brotzeit und danach warten die Projektgruppen auf ihre Teilnehmer (Neigungsgruppen). Freitags ist hausaufgabenfrei, um den Nachmittag mit Ausflügen, Turnieren, Feiern usw. zu verbringen. Die Freitag-Nachmittage haben Feriencharakter und stimmen durch die Erlebnisse auf das verdiente Wochenende ein.