AWO-Haus für Kinder St.-Ingbert-Straße

Wir sehen die Kinder als "Akteure ihrer Entwicklung"

Die Kinder, die unsere Einrichtung besuchen, stehen bei uns im Mittelpunkt. Wir sehen individuell jedes Kind als einzigartig an, mit seiner Persönlichkeit und seinen Bedürfnissen. Durch den liebevollen und aufmerksamen Umgang erfährt das Kind Wertschätzung und Anerkennung seiner Persönlichkeit. So entwickelt es Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen und wird zu einer widerstandsfähigen Persönlichkeit, die ihre Selbständigkeit entfaltet und seine Selbstwirksamkeit entdeckt.

Kinder sind in besonderem Maße offen für alles Neue und bereit, offen auf andere zuzugehen. Es ist unser Ziel, durch verschiedene Aktivitäten, die die Neugierde, Lernfreude, Interesse und Offenheit zu wecken, neue Ideen zu entwickeln und diese beizubehalten.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist das situationsorientierte Handeln, dieser Ansatz  steht zu jeder Zeit im Fokus. Durch das teiloffene Arbeiten wird den Kindern stets ermöglicht, eigenverantwortlich und bedürfnisorieniert zu handeln, zu erfahren und zu entdecken. Die tägliche Partizipation führt zu demokratischen Entscheidungen, die von den Kindern, den Eltern und dem Team mitgetragen werden.

Die Kindergartengruppe gestaltet ihren Alltag bilingual spanisch-deutsch.

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Die vertrauensvolle und respektvolle Zusammenarbeit zwischen den Eltern und den pädagogischen Fachkräften halten wir für wertvoll und wichtig.

Schon während der Eingewöhnungszeit werden durch den gegenseitigen Austausch die Grundsteine für eine gute Zusammenarbeit gelegt. Bei Tür- und Angelgesprächen geben wir wichtige Informationen über die Belange des Tages an die Eltern weiter. Elterngespräche geben Raum die Entwicklungsschritte des Kindes zu besprechen und dienen auch zum gegenseitigen Austausch, zur Beratung und Unterstützung bei Erziehungsfragen und in schwierigen Situationen.

Über die pädagogischen Inhalte unserer Bildungsarbeit informieren wir die Eltern schriftlich in unserem Wochenrückblick, durch Fotos, Aushänge über die teiloffene Arbeit und den 3er Club. Zu Beginn jeden Kitajahres wird von den Eltern ein Elternbeirat gewählt. Bei der Organisation und Gestaltung von Festen und Feiern wird der Elternbeirat mit einbezogen. Zweimal im Jahr finden Elternnachmittage in den Gruppen und einmal im Jahr ein Elternabend statt.