AWO-Haus für Kinder Ludwig-Bölkow-Allee

So sieht unsere Einrichtung aus:

Wir sehen den Raum als "dritten Erzieher", der stumm, aber nachhaltig wirkt. Bei uns "wächst" der Raum mit den Kindern durch eigene Werke oder Selbstgeschaffenes. Mit einer Angebotsvielfalt geben wir gezielte Möglichkeiten zum Experimentieren, Untersuchen und Forschen und bieten somit Bedingungen zur Sensibilisierung und kreativem Handeln (wir verwenden bevorzugt Naturmaterialien, Alltagsmaterialien, und Gebrauchsgegenstände).

Unsere Einrichtung ist mit offenen Regalen ausgestattet, in denen die Kinder viele Gegenstände finden, die ihre Phantasie und Sinne anregen, wie zum Beispiel Federn, Muscheln, Steine, Früchte des Herbstes, bunte Stoffe und vieles mehr. Durch Spiegelflächen in allen Räumen können sich die Kinder vervielfältigt wahrnehmen. Sie erkennen und erfahren sich selbst.

In unseren Räumen können die Kinder Anregung, Orientierung und Sicherheit erfahren, sowie sich wohlfühlen. Die Räume sind verschiedenen Themenbereichen, analog zum Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan, zugeordnet. Die Beschäftigung mit Licht und Schatten wird durch entsprechende Geräte angeregt (Diaprojektor, Overheadprojektor etc.). Um die selbsttätige Entwicklung der Kinder zu begleiten, bieten wir ihnen die Möglichkeit, sich zu bestimmten Zeiten frei und selbstbestimmt, je nach Lust, Interesse und Bedürfnis, in der gesamten Einrichtung zu bewegen.