AWO Junges Wohnen AWG Hofmannstraße (Sendling)

In der Einrichtung AWO Junges Wohnen AWG Hofmannstraße bieten wir 13 möblierte Einzelzimmer für jungen Menschen mit Migrationshintergrund zwischen 18 und 25 Jahren, bei denen gemäß §13 SGB VIII soziale Benachteiligung und/oder ein erhöhter Unterstützungsbedarf zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen vorliegt.

Die Bewohner befinden sich entweder in schulischer oder beruflicher Ausbildung und erhalten begleitende Unterstützung in den Bereichen Ausbildung, Verselbständigung im persönlichen und lebenspraktischen Bereich sowie Hilfe bei der Verselbstständigung und Ablösung von der Jugendhilfe.

Der Alltag kann selbstständig von den jungen Menschen strukturiert werden. Innerhalb der Betreuung finden regelmäßig Einzelgespräche statt, in denen gemeinsam Ziele erarbeitet werden und der junge Mensch Hilfestellung bei deren Umsetzung erhält. Die Ermöglichung gesellschaftlicher Teilnahme und die Schaffung einer realistischen Lebensperspektive sind weitere wichtige Ziele der Hilfe.

Die inhaltlichen Schwerpunkte umfassen ressourcenorientierte Einzelfallhilfe, Gruppenarbeit und Peet-to-peer-Support, Freizeit- und Erlebnispädagogik.

Das Junge Wohnen erfolgt auf Grundlage des § 13 (3) SGB VIII. Die Belegung erfolgt über das Stadtjugendamt München, UF-Team sowie JE-Team.

 

AWO Junges Wohnen AWG Hofmannstraße
Hofmannstraße 38
81379 München

Tel.: 089 – 72 49 87 32
Fax: 089 – 72 49 87 79

Einrichtungsleitung: Mohammed Ajjur M.A.
E-Mail: leitung-hofmannstrassehTd;e5Ong2ed@uOh1aC.Ng9Khawo-muenchen.de