Informationen zur Ausbildung zum/zur ErzieherIn

Die ErzieherInnenausbildung ist eine schulische Ausbildung.

Voraussetzung für eine Erzieherausbildung ist

  • mindestens ein mittlerer Schulabschluss (z.B. Realschule)

Zusätzlich entweder

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sozialpädagogischen, pädagogischen, pflegerischen oder rehabilitativen Beruf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren

oder

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und ein erfolgreich abgeschlossenes einjähriges sozialpädagogisches Seminar (SPS)

oder

  • ein zweijähriges erfolgreich abgeschlossenes SPS

oder

  • eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens vier Jahren.

Zusätzlich benötigt werden:

  • eine gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)
  • ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis

 

 

Umfang und Struktur

Die Ausbildung umfasst zwei Jahre Vollzeitunterricht in den zentralen Hauptfächern Pädagogik / Psychologie und Heilpädagogik; neben anderen Hauptfächern wie Englisch / Deutsch / Recht und Literaturpädagogik kann die Auszubildende oder der Auszubildende praxisbegleitende Fächer wie „Übungen” zu verschiedenen Themenbereichen aus Krippe, Kindergarten oder Hort wählen.

Die Fachakademie dauert zwei Jahre, daran schließt sich ein einjähriges Praktikum an.

 

Die AWO betreibt eine eigene Fachakademie für Sozialpädagogik mit zahlreichen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten. Die Fachakademie für Sozialpädagogik finden Sie in der Industriestraße 31 in München-Aubing, .

Weitere Infos unter Fachakademie für Sozialpädagogik der HWA