Zugangsvoraussetzungen

Folgende Mindestvoraussetzungen müssen vorliegen, um zum Lehrgang zugelassen zu werden:

  • Mittlerer Schulabschluss
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung von mind. 3 Jahren in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf auf Fachschul- bzw. Fachakademieniveau
  • Ein Berufsabschluss, der mind. einem der Bildungsbereiche des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans (BayBEP) zuzuordnen ist
  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung im Ausbildungsberuf
  • Vollendetes 25. Lebensjahr
  • Ärztliches Zeugnis über die Eigung für die Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen
  • Zusage eines Arbeitsplatzes in einer der Kindertageseinrichtungen  von mind. 50% der Regelarbeitszeit mit Beginn der Weiterbildung (Bestätigung des Arbeitgebers)
  • Nachweis über ein mindestens sechswöchiges Praktikum (Vollzeit) im Bereich der Kindertagesbetreuung oder ähnlicher Nachweis vor Beginn der Weiterbildung
  • Bewerber*innen ausländischer Herkunft müssen ausreichende Sprachkenntnisse (B2 Zertifikat) nachweisen

Grundlage für die persönlichen Auswahlgespräche sind die Kompetenzkategorien des Lehrplans für die Ausbildung zum/zur Erzieher*in an der Fachakademie für Sozialpädagogik