Fanprojekt München

Fankultur Wanderausstellung

Die Idee einer Wanderausstellung, anhand der Fanszene des FC Bayern, über die Fankultur entstand in Anlehnung, bereits vorhandener Ausstellungen wie z.B. „Tatort Stadion“.

Das Konzept bezieht sich auf eine Zeitreise, die mit der Vereinsgründung des FC Bayern, im Jahr 1900 beginnt. Die Entwicklung von Zuschauer- und Fankultur soll mit dieser Ausstellung veranschaulicht werden.

 

 

Mit 12. Stellwänden (Displays) möchten wir eine Zeitreise durch die Zeitzonen, in denen die Fankultur des FC Bayern sich entwickelt hat, durchlaufen. Die 10. Schaufensterpuppen, mit Fankleidung der jeweiligen Jahrzehnte, vermitteln einen Eindruck über Aussehen oder auch Verhaltensweisen. 35. Exponate (eingerahmt), die die Fans gestiftet haben unterstützen die Ausstellung.

 

 

Die Ausstellungsentwicklung wird aus dem Budget des Fanprojektes und mit Fördermitteln der DFL (PFiFF) finanziert.

 

Projektverantwortlicher Thomas Emmes             Emmes-fanprojekt@awo-muenchen.de

 

Unterstützt wird die Wanderaustellung von FC Bayern Erlebniswelt, Archivar Andreas Wittner,  Sporthistoriker, Dr. Rudolf Oßwald, Club Nr.12,  FC Bayern Fanszene, Schickeria München, Firma besserdrei Grafik, Tobias Volke,  DFL PFiFF, Thomas Schneider, Britta Klose