Unser Thema des Monats

Betreuungsgeld ab 1. August 2013

 

Das ab dem 01. August 2013 geltende Betreuungsgeld soll den Eltern einen finanziellen Spielraum geben, die die Betreuung selbst organisieren und kein öffentlich gefördertes Betreuungsangebot in Anspruch nehmen. Es soll den Gestaltungsrahmen erweitern und Freiraum schaffen, damit Eltern sich individuell für die Lösung entscheiden können, die ihren Bedürfnissen und denen ihres Kindes am besten entspricht.

Die AWO bezieht hier ganz klar Stellung, dass Kinder nicht besser aufwachsen, weil ihre Eltern mit direkten Geldleistungen unterstützt werden. Die beste Investition in Kinder ist die Investition in frühkindliche Bildung, wie sie in jedem Kindergarten mit hoher Betreuungsqualität tagtäglich erbracht wird.

Das Betreuungsgeld hält Kinder von der Kita fern. Besonders Kinder aus fremdsprachigen und bildungsfernen Haushalten profitieren von einem Kitabesuch, da sie dort die deutsche Sprache erlernen, die ihnen später eine erfolgreiche Schullaufbahn ermöglicht.