Bei unseren Beratungsdiensten: Präventionsprojekt junge Flüchtlinge

In den letzten Jahren gibt es in München eine stark zunehmende Zahl an unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, die nach ihrer Ankunft,
sofern sie über 16 Jahre alt sind, in einer sogenannten Erstaufnahmeeinrichtung
untergebracht werden.
Das Präventionsprojekt der Münchner AWO unterstützt diese jungen Flüchtlinge bei der Integration in unsere Gesellschaft. Zu diesem Zweck arbeiten wir intensiv mit den zuständigen Stellen in München zusammen. Wir kontaktieren die jungen Menschen in der Einrichtung, um sie über Möglichkeiten des Sprach erwerbs, Schule, Ausbildung und Arbeit sowie kulturelle Angebote zu informieren. Ziel ist die Minimierung der typischen anfänglichen Schwierigkeiten wie fehlende Sprache,
falsch interpretierte Situationen oder Misstrauen gegenüber der fremden Kultur. Nach
dem Erstkontakt unterstützen wir die jungen Menschen weiter individuell.
Da sich die Beschulungssituation für unsere Jugendlichen sehr schwierig gestaltet, suchen wir engagierte Ehrenamtliche zum DeutschÜben sowohl im Einzelfall wie auch für kleine Gruppen. Die Einzelbegleitung von jungen Flüchtlingen bei Ämtern und Behörden sowie die Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen ist ein weiterer wichtiger Bereich. Auch beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen und der Suche nach Praktikas und Ausbildungsstellen können wir ehrenamtliche Unterstützung gut gebrauchen.

 

Kontakt

Beratungsdienste der AWO München gGmbH / Fachbereich Jugendhilfe
Präventionsprogramm Junge Flüchtlinge Assia
Boushaba-Grassl
Gravelottestr. 8
81667 München
Tel.: (089)45832-434
assia.grasslhTd;e5Ong2ed@uOh1aC.Ng9Khawo-muenchen.de