Willkommen bei der AWO München

IsarInselFest

Die Kugel rollt

Bereits zum fünften Mal wird vom 5. – 7. September das Areal zwischen der Ludwigs- und Maximiliansbrücke zur Open-Air-Bühne – mit Kunst, Kultur, Spiel und Spaß, Action und Entspannung. Auch in diesem Jahr ist für (fast) jeden Geschmack wieder etwas dabei. Jung und Alt sind eingeladen, das schöne Gelände an der Isar und die Vielfalt an Unterhaltung zu genießen.
Auch Volunteers sind für den Auf- und Abbau, für das Kinderprogramm, den Ausschank und Aufsicht gesucht – Isarinselfeeling pur und Verpflegung sind garantiert! Wir freuen uns auf Ihr/Dein Interesse  per Email: kontakthTd;e5Ong2ed@uOh1aC.Ng9Khisarinselfest.de.

Willkommen bei der AWO!

Die Kugel rollt
Rainer Hutter mit Melanie Kuwalefsky unserer Ausbildungsbeauftragten

Das neue Ausbildungsjahr beginnt.

Das neue Ausbildungsjahr beginnt und die AWO München-Stadt freut sich 33 neue Auszubildende im Bereich der Altenpflege begrüßen zu dürfen. Die Gründe für eine Ausbildung als Altenpflegefachkraft bzw. als Altenpflegehelfer sind zahlreich und so hatte auch Rainer Hutter (22) seine eigene Motivation sich als Altenpflegefachkraft im Fritz-Kistler Haus zu bewerben. Rainer arbeitete bereits als Zimmerer und Bauarbeiter bevor er vor sechs Monaten als Hilfskraft in einem unserer Seniorenpflegeheime, dem Fritz-Kistler-Haus, anfing. Obwohl das Begleiten von Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt schon hart sei, so Rainer, war es letztendlich die Arbeit selbst, die Rainer motivierte den Beruf des Altenpflegers professionell zu erlernen. Die Arbeit sei keinesfalls stressiger als seine vorhergehenden Berufe und gerade der Umgang mit Menschen, sei es mit seinen Schützlingen oder mit Kollegen und Kolleginnen gefalle Rainer an Besten. Neben der Abwechslung biete der Job zahlreche Weiterbildungs- und Aufstiegschancen, was auch einer der Gründe für seine Wahl sei.

Rainer freut sich auf eine spannende Zeit in der Ausbildung, auf seine Kolleginnen und Kollegen, die auch ihre Ausbildung bei der AWO starten und natürlich auch auf die AWO als Arbeitgeber!

Wenn auch Sie Interesse haben bei der AWO München-Stadt eine Ausbildung zu machen, dann melden Sie sich...

AWO-MitarbeiterInnen überzeugen beim B2RUN München 2014

Die AWO-Läufer bekennen Farbe

Bei Münchens größtem Firmenlauf, dem B2RUN der zum 11. Mal stattfand, gingen am 15. Juli 30.000 Teilnehmer an den Start.

Darunter befanden sich traditionell wieder zahlreiche Vertreter der AWO München, die in ihren charakteristischen roten Lauftrikots für Aufsehen sorgten. Auf der 6,4 km langen Strecke gehörten die ArbeiterwohlfahrtläuferInnen zu den flottesten der etwa 1500 Firmen.


Die Münchner Arbeiterwohlfahrt ist ein modernes,
soziales und gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen.

Die Grundwerte

  • Freiheit
  • Gerechtigkeit
  • Gleichheit
  • Toleranz
  • Solidarität

verkörpern unsere Geschichte und unser sozialethisches Fundament. Unsere Arbeit und unsere Einrichtungen sind auf den Menschen ausgerichtet. Seine Würde, sein Selbstverständnis und seine Eigenständigkeit sind unantastbar und werden von uns geachtet und gefördert.

 

Leitbild der Münchner Arbeiterwohlfahrt  (PDF-Datei, 107 kB)

Unsere Unterstützung beruht immer auf Hilfe zur Selbsthilfe!

über 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
Die Münchner Arbeiterwohlfahrt ist ein Anbieter unterschiedlicher Dienstleistungen im sozialen Bereich. Mit über 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört sie zu den sechs größten Wohlfahrtsverbänden.

Seit über 90 Jahren kümmert sich die AWO, bezogen auf Ihre Grundwerte Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit um die Bedürfnisse der Menschen. Seien es Kinder und Erwachsene, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund, Wohnungslose, Arbeitslose oder psychisch Kranke.

Obwohl die Grundwerte so definiert etwas abstrakt anmuten, sind es doch die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO die immer wieder, gemeinsam mit den Menschen für den Menschen Lösungen organisieren und sie nicht außen vor lassen; ihnen eine Stimme zu geben und bei der Bewältigung ihres Lebensalltags zu helfen. Helfen jedoch nicht im Sinne von Almosen. Ziel ist es vielmehr, betroffenen Menschen den Einstieg oder die Rückkehr in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Mehr denn je geht es darum, für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu sorgen. Dies tut die AWO München-Stadt in ihrem Wirken für und nahe am Menschen.

Aktuelles
21.07.2014 – Vernissage im Seniorenpark Oberschleißheim
„Ein Lachen schenken – Begegnungen mit den KlinikClowns“ - Fotoausstellung von Manfred Lehner
25.06.2014 – Hochwasserhilfe für Bosnien
AWO München-Stadt hilft schnell und engagiert
23.06.2014 – Christian Kuchlbauer besucht AWO Seniorenpark Oberschleißheim
Neuer Bürgermeister stellt sich vor

Allgemeine Fragen?
089 / 458 32 - 0

Bei Fragen zu...

...unseren Einrichtungen und Projekten, Veranstaltungen und allgemein zur AWO München-Stadt selbst werden Sie von uns mit dem für Sie passenden Experten verbunden.

Pflege, Demenz, Betreuung?
089 / 458 32 - 300

Unsere Experten beraten ...

...kostenlos und unverbindlich bei allen Fragen zur Pflege, Demenz und Betreuung. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen und versuchen schnell und unkompliziert mit Ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden.

AWO-Kindergrippe

Melden Sie Ihr Kind rechtzeitig an!

Die Anmeldungen für unsere Kindertageseinrichtungen erfolgen direkt in der ausgesuchten Einrichtung. Detailierte Beschreibungen zu unseren mehr als 50 Einrichtungen gibt es unter

AWO IN BAYERN

Die aktuelle ...

Spannendes und informatives über die Aktivitäten der AWO in Bayern finden Sie in unserer Mitgliederzeitung.

 

Die Thomas-Wimmer-Stiftung

Zeitung

ist eine im Jahr 2000 gegründete gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts. Die Arbeiterwohlfahrt München gemeinnützige Betriebs-GmbH und der Verein Projekte für Jugend- und Sozialarbeit e.V. unterstützen die Arbeit der Stiftung.

Ein Verband in langer Tradition

Zeitung

Die Arbeiterwohlfahrt kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Die Entwicklung von der Gründung einer sozialdemokratische Wohlfahrtspflege im Jahre 1919 zu einem der größten Dienstleister im sozialen Bereich haben wir in unser Historie skizziert.